Drucken

Chronik

Chronik von Holst Porzellan

 

Herzlich Willkommen bei Holst Porzellan

01. Oktober 1955 - Der erste Tag

Mit dem Pioniergeist der 50er Jahre begann Knud Holst Senior im Alter von 27 Jahren (Foto links) die Arbeit unserer "neuen" Firma als Gebietsvertretung "West" der Glaswerke Ruhr AG.

Büro, Ausstattung und Mitarbeiter gab es noch nicht. Ein alter VW-Käfer, eine Reiseschreibmaschine und eine große Portion Optimismus waren das "Handwerkszeug" der ersten Stunde.

 

Knud Holst senior 1955                          

Jubiläumsbroschüre

Der gebürtige Lübecker, wie er sich selbst bezeichnete, kam mit einem leeren Koffer in das damals völlig zerstörte Essen.Sein Erbe war sein Erfolg: Hunger, Wille und Fleiß! Sein Glück: Eine Frau, die ihn bis ans Ende seines Weges begleitete und am Haus des Firmenerfolges viele Etagen mit erbaute!

 

Deichmannhaus

 

03. Januar 1964 - Winterling im Deichmannhaus

Nach neun erfolgreichen Jahren im Vertrieb von Glaswaren erweitert die Firma ihr Warenspektrum um die Produktgruppe Porzellan mit den Winterling Porzellanfabriken in Eschenbach, Bruchmühlbach und Schwarzenbach und Kirchenlamitz. Neue Büroräume im Herzen von Köln werden im Deichmannhaus bezogen.

 

 Jubiläumsbroschüre

 

21. Februar 1967 - Eintragungs in das Handelsregister

Die am 01. Oktober 1955 gegründete Handelsvertretung wird in das Handelsregister zu Köln eingetragen. Aus der einstigen "Ein-Mann-Unternehmung" ist eine stattliche Handelsvertretung herangereift.

 

 Jubiläumsbroschüre

 

05. Februar 1974 - Branchenmittelpunkt Musterhaus

Als Vorstandsmitglied des CDH Köln/Bonn/Aachen erreicht Knud Holst Senior nach mehrjährigen Verhandlungen mit der Messegesellschaft und der Stadtsparkasse Köln die Realisation einer ständigen Ausstellung für die gesamte Branche in der Wirtschaftsmetropole.Es entstand das "Musterhaus am Messekreisel", Ausstellungszentrum für mehr als 60 Firmen und Handelsvertretungen im Bereich Glas, Porzellan und Geschenkartikel.

 

Jubiläumsbroschüre

 

01. Oktober 1980 - 25 Jahre Knud Holst

Zu ihrem 25. jährigen Jubiläum erreicht die Firma ihren Höhepunkt unter der Leitung von Knud Holst Senior.Mit seinem 7-köpfigen Team werden Umsätze in Traumregionen erreicht: Die 50-Millionen-Marke wurde erstmals übertroffen. Die Vertretungsgeber "Winterling" und "Zwiesel" zählen zu den Weltmarken der Branche und das Verkaufsgebiet "West" blüht dank der Einwohnerstärke und der Einkaufszentralen, die sich in diesem Raum niedergelassen haben.

 

Zeugnis zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel

 

31. Januar 1986 - Firmennachwuchs

Nach einer 3-jährigen Ausbildung zum Groß- und Auenhandelskaufmann in den vertretenen Fabriken Winterling in Eschenbach und Schott Zwiesel Glaswerke AG in Zwiesel legt "der Junior" erfolgreich die Prüfung zum Kaufmannsgehilfen von der IHK zu Köln ab.

 

Knud Holst

 

01. November 1998 - Generationenwechsel

Nach 16 Jahren Branchenerfahrung in Industrie und Handel übernimmt Knud Holst Junior im Alter von 34 Jahren die Geschäfte der elterlichen Industrievertretungen und firmiert zukünftig in Halle/Westfalen. Als eingetragener Kaufmann wird die Firma im Handelsregister Gütersloh unter der Buchnummer 2091 eingetragen und einen neuen Weg beschreiten.Die Vision von "Holst Porzellan" als eigene Marke wächst zu einem planvollen Handeln.

 

 

Lager Werningshof Überblick

 

01. November 1999 - Lager Werningshof

Bezug des Lager Werningshof in Bielefeld-Heepen. Auf ca. 100 Paletten- Stellplätzen können wir erstmalig, noch als Werksvertretung tätig, Porzellan selbst bevorraten und somit eine termingerechte Belieferung unserer Kunden mit den Hauptartikeln gewährleisten.Der Serviceanteil unserer Dienstleistung wächst.

 

Messestand München Imega

 

05. Oktober 2000 - gastronomiepartner.de in München

Erstmalig präsentiert sich das Konzept "www.gastronomiepartner.de" dem gewerblichen Endverbraucher anlässlich der Fachmesse Imega in München.Die Marken Eternum-Belgien, de Buyer-France, Tognana Porcellane Italy und Meyer Mayor-Schweiz werden in dem Warenkorb unserer Industrievertretung zusammengefasst.Weitere Messen folgen in Köln, Düsseldorf und Frankfurt.

 

Entladen eines Containers

 

31. Dezember 2001 - Knud Holst Handelsagentur GPK

Aufgrund des zunehmenden Wachstums des Umsatzanteils "Eigenimport von Weissporzellan" wird der Geschäftszweig "Import" unter den Grundsätzen der Firmenklarheit handelsrechtlich auf eigene Beine gestellt.Vertrieblich bleiben jedoch die Verkaufsrechte dieser Firma in den Händen der Knud Holst Industrievertretungen CDH.Die neue Gesellschaft wird beim Amtsgericht in Halle/Westfalen eingetragen. Der Auftritt www.porzellanpartner.de startet im Internet.

 

Firmensitz in der Langen Straße

 

01. Juni 2002 - Lange Straße 33a

Nach einer über 6 monatigen Umbauzeit haben wir die historische Immobilie "Lange Straße 33a" im Stadtkern von Halle saniert, renoviert und ein kleines Schmuckstück aus dem 1920 gebauten Klinkerhaus gemacht. Auf 3 Etagen unterhalten wir dort nun unser Büro und die permanente Ausstellung, direkt gegenüber dem Amtsgericht.

 

Katalogausschnitt Stapeltasse

 

01. August 2002 - Die 1. GV-Stapeltasse von Holst Porzellan

Nach einem langen Weg und mehr als 5 Jahren Entwicklungsarbeit liefert Holst Porzellan erstmals gelehrtes Porzellan der eigenen Marke aus. Die Kollektion startet mit den Oberen für Kaffee und Suppe, sowie 4 Monate später mit der Systemkanne. Lesen Sie dazu auch den Sonderteil "Die Geschichte des Systemgeschirr von Holst Porzellan".

 

Knud Holst Senior    

 

10. September 2002 - Trauertag

Der bislang traurigste Tag unserer Firmenchronik.Im Alter von 74 Jahren verlieren wir unseren Senior und Firmengründer überraschend. Die Beisetzung eines großen Mannes der Branche erfolgt im engsten Kreis der Familie.

 

Porzellan der Eigenmarke

 

31. Dezember 2003 - Konzentration auf Kernkompetenzen

Der massive Ausbau unseres Eigensortimentes Weißporzellan erfordert eine Neustrukturierung der Unternehmensbereiche Industrievertretung und Handel mit einer gleichzeitigen Konzentration auf Kernkompetenzen.Die Vertretungen für Eternum Besteck, Gilitzer Glas- und Porzellan und Candola Tischwäsche fallen aus unserem Sortiment. Das Unternehmen steht lebensfähig auf der Eigenkollektion in weißem Porzellan!

 

Messetand Frankfurt Tendence

 

28. August 2003 - Tendence Frankfurt

Anlässlich der LifeStyle Messe Tendence in Frankfurt präsentieren wir erstmals unsere Eigenkollektion www.porzellanpartner.de - "Kompetent in weißem Porzellan".Die Kollektion "Weihnachten" wird ein Verkaufsschlager im Facheinzelhandel.

 

Lagerhalle Werther

 

01. Mai 2004 - Lager Werther

Am 1. Mai 2004 mussten wir aufgrund akuter Platznot das Lager Werningshof räumen und unsere Kapazitäten verdoppeln. Nun haben wir "Platz" genug, mehrere Container gleichzeitig logistisch abzuwickeln.

 

Messestand Frankfurt Tendence

 

27. August 2004 - Tendence Frankfurt

Wir bauen unsere Marktposition als Importmarke im Segment "Weißporzellan" weiter aus und steigern unsere Kompetenzen konsequent. Inzwischen bewirtschaften wir mehr als 600 Palettenstellplätze und zeigen 2004 eine Kollektion mit über 70 Neuheiten.

 

Partner aus China

 

01. Januar 2005 - Chinaporzellan

chinaporzellan.de geht an den Start.Mit dem Fall der Einfuhrbeschränkung (Quota) steigert sich unsere Vertriebskompetenz ein weiteres Mal und wir werden die Distribution für 2 Chinesische Porzellanfabriken offiziell für den europäischen Raum übernehmen. Gut und günstig können dann asiatische Waren direkt ab Werk in Halle/Westfalen bezogen werden.

 

Lager Bielefeld 1     Lager Bielefeld 2

 

21. Oktober 2005 - Lager Bielefeld

In einem Kraftakt wird das erst von einem Jahr bezogene Lager in Werther geräumt. Auf dem Werkshof Duisburger Straße finden wir auf 4 Hochregalebenen ausreichend Platz für unsere Ware.Unsere "sechsköpfige schnelle Eingreifgruppe" nimmt ihre Arbeit auf und in nur 2 Wochen Umzugszeit sind alle Lagerplätze gefüllt.

Logistisch haben wir jetzt Kapazitäten für mehr als 1 Mio. Stück Porzellan geschaffen.

 

Markenurkunde

 

01. Januar 2007 - Knud Holst Handelsagentur GmbH

Das Lagergeschäft übertrifft erstmals das Vermittlungsgeschäft der Industrievertretung. Die 1.000 Tonnen Marke ist erklommen!Wir beschließen, die Knud Holst Handelsagentur GPK zum 31.12.2006 zu liquidieren und haben den gesamten Geschäftszweig in einer neuen, kapitalstärkeren Gesellschaft gesichert.

Knud Holst wird Geschäftsführer der neuen Knud Holst Handelsagentur GmbH.

 

Produktionsbesichtigung

 

15. April 2007 - Holst Produktion

Holst Porzellan nimmt den ersten Tunnelofen in seiner eigenen Produktionsdivision in Betrieb. Zukünftig laufen hier die hochwertigen Artikel der Porzellankollektion auf eigenen Wagen und unterliegen der eigenen Qualitätssicherung.Eine weitere Becherstrasse wird in Betrieb genommen und die Kapazität um rund 500.000 Einheiten erweitert. Die Individualfertigung wird auf 4 Kammeröfen verteilt und die Brennkurve verändert. Dadurch ist die Herstellung geleerter Ware (Krankenhausporzellan) in Punkto Stapelfähigkeit und Passgenauigkeit verbessert und die Qualitätsausbeute der Produktion deutlich gesteigert.

 

Kinderteller für Ikea

 

08. Februar 2007 - Holst produziert für IKEA

Am 08.11.2007 liefert Holst Porzellan die ersten Kinderteller europaweit für die Restaurants der schwedischen Möbelhauskette Ikea. Damit konnte ein monatelanger Wettbewerb gegen internationale Marken für sich entschieden werden und das Haller Unternehmen hatte die Nase vorn! Der deutsche TÜV bestätigte dem Vignettenporzellan seine hochwertige Qualität und uneingeschränkte gewerbliche Eignung. Trotz des magischen Rots ist es gelungen, die Lebensdauer von Porzellan-Aufglasurvignetten erheblich zu verlängern. Die Sonderseite www.vignettenporzellan.de wird in Betrieb genommen.

 

Messestand Frankfurt Ambiente

 

07. Februar 2008 - Ambiente Frankfurt

Mit dem Messekonzept der Ambiente 2008 präsentiert Holst Porzellan weitere 70 Neuheiten in weißem Porzellan. Der Exportanteil wächst stetig und die Kollektion hat die 1.000 Artikel Marke überschritten.

 

Firmensitz Apothekerstrasse

 

15. August 2008 - Apothekerstraße 1

Die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten unseres neuen Firmendomizils in Halle/Westfalen sind abgeschlossen. In einer sechs monatigen Bauzeit entstanden in dem historischen Gebäude von 1887 neue Büroräume und drei Themenbereiche für die Holst Kollektion.

Auf knapp 300 qm Ausstellungsfläche kann Holst Porzellan nun seine Kollektion in einem würdigen Rahmen dauerhaft präsentieren.

 

Holst Porzellan/Germany 

 

01. September 2008 - Umfirmierung

Beim Amtsgericht in Gütersloh wird in der Registernummer B 7115 der Firmenname auf Holst Porzellan GmbH umgetragen. Die Konzentration auf weißes Porzellan ist nun abgeschlossen und die Eigenmarke "holst" feiert am 01.11.2008 mit einem Festakt ihr 10 jähriges bestehen.

 

Holst Porzellan feiert Jubiläum

 

01. November 2008 - 10 Jahre Holst Porzellan

Mehr als 70 Gäste waren bei den Feierlichkeiten anlässlich unserer Jubiläumsfeierlichkeiten zu den verschiedenen Anlässen bei uns in Halle (Westfalen).

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Teilnahme und vor allem für die freundschaftlichen Worte und lieben Wünsche, die wir von allen unseren Gästen erhalten haben. Sie haben uns eine große Freude bereitet und dokumentiert, dass unser kleines Unternehmen über ein beachtliches Potential an guten Geschäftsfreunden verfügt.

 

Werksverkauf Halle/Westfalen

 

01. Juni 2009 - Eröffnung des I. Werksverkauf

Nach einem Testverkauf im Winter 2008 eröffnet der Holst Werksverkauf am 01. Juni 2009 als feste Institution in Halle/Westfalen auf der Langen Straße 69. Auf über 120 qm werden Auslaufartikel, Fehlware, Mischsortierung und Sonderware verkauft.

 

Verkaufsstand bei den Gerry Weber Open

 

6. Juni 2009 - Holst Porzellan auf den GWO

Als ein inzwischen in Halle/Westfalen konsolidiertes Unternehmen haben wir es uns 2009 nicht nehmen lassen, anlässlich des internationalen Tennisturniers "Gerry Weber Open" uns mit einem Repräsentationsstand zu beteiligen. So konnten wir einem ausgesuchten Publikum einen Einblick in die Holst Kollektion und dem Werksverkauf geben.

 

Porzellan Store GmbH

 

01. August 2009 - Porzellan Store GmbH

Vor dem Hintergrund einer sauberen Vertriebsabgrenzung überträgt Holst Porzellan die Aktivitäten des Werksverkauf einer neu gegründeten Kapitalgesellschaft.

Unter der Geschäftsführung von Frau Kerstin Felbach ist die Eigenständigkeit des Unternehmens hergestellt und es werden neue Geschäftsräume in Halle/Westfalen bezogen. Die Porzellan Store GmbH nimmt ihre Arbeit als Wiederverkäufer von Host Porzellan auf.

 

Flyer von Holst Porzellan

 

01. Januar 2010 - Themen & Trends

Das Jahr 2010 stellt Holst Porzellan unter das Motto "Porzellan in Themen". Verkaufskonzepte für den Facheinzelhandel und den Hotelgroßhandel stellen wir auf den Fachmessen 2010 dem Händlerpublikum vor.
www.themenporzellan.de geht online und wird den thematischen Vertrieb über das Internet unterstützen.

 

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen!!!

 

01. Februar 2010 - Themen & Trends

Die "Frösche" bilden den Auftakt zur Sortimentserweiterung von Mode. Reinweiße Porzellanfiguren mit Manufakturcharakter prägen das stylische Outfit der Porzellanmarke. Lila wird zur neuen Hausfarbe. Serien wie Herzensduft und Glücksklee runden die Kollektionen für den Facheinzelhandel ab.

 

Lager Bielefeld 3

 

14. Juni 2010 - Themen & Trends

Holst Porzellan "knackt" die magische 1.000 Tonnen Marke! Mehr als eintausend verschiedene Artikel in weißem Porzellan werden über die Lager Duisburger Straße und Ludwig-Erhardt-Allee in der laufenden Kollektion geführt. Der Warenbestand wächst auf mehr als 1,6 Millionen Porzellanteile.

 

Stil & Markt 2011

 

01. Februar 2011 - Holst Porzellan auf der Titelseite

Nach 55 Jahren und 3 Monaten schafft es das westfälische Unternehmen auf die Titelseite der Stil & Markt - Messeausgabe Ambiente 2011 - mit der Überschrift "Themen, Trends & Mode in weißem Porzellan".

Mit seiner "Fun Collection" und den Porzellanlinien "Herzensduft" und "YoYo" überzeugte der Porzellanprofi die kritische Urteilsfindung der Redaktion und kann sein Markenlabel auf Seite 1 noch vor WMF, Villeroy & Boch und Kahla dem Fachhandelspublikum präsentieren.Mehr über Holst Porzellan ist auf Seite 60 mit der headline "Das Porzellan-Mehr" zu lesen. Knud Holst sieht sich in seiner 13 jährigen Selbständigkeit mit Holst Porzellan und dem seit 1998 eingeschlagenen Weg bestätigt und wird, nach eigenem Bekunden, auch in Zukunft weiter "Gas" geben. Wer sein Logo auf der Titelseite eines internationalen Fachmagazins (ehemals 'Die Schaulade') wiederfindet, darf sich wohl ruhigen Gewissens als "Marke" bezeichnen.

 

IHK-Ausbildung-Bestenehrung

 

21. Juni 2011 - Bestenehrung

Mit einem sensationellen Abschluss beendete unser "Azubi" Pierre Pfefferle am 21.06.2011 seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann mit Bravur und Bestleistung! In allen 4 Bereichen (Großhandel/Organisation/Wirtschafts- & Sozialkunde und Warenkunde) strich unser Primus eine satte 1 ein. Damit krönte Herr Pfefferle seine bereits schulisch erreichte Note "sehr gut (1,2) und beschließt als Mitglied der Top 10 von Ostwestfalen Lippe den Ausbildungsjahrgang 2011!

Damit übertraf Herr Pfefferle den seit 1982 aufgestellten Firmenrekord von 93 Punkten unseres heutigen Geschäftsführers und hat sich das ausgesetzte Preisgeld in Höhe von € 500,-- redlich verdient.

 

Porzellanstore Köln Eröffnung

 

01. Oktober 2011 - Eröffnung des II. Werksverkauf

Am 01.10.2011 eröffnen Dagmar Peters und Monika Haumann mit ihren neuen Kölner Kolleginnen Bianca Krause und Margitta Wolf den II. Holst Porzellan Werksverkauf in der Domstadt Köln. Im traditionellen Stadtteil Köln-Ehrenfeld zeigen die Damen auf rund 180 qm was Holst Porzellan alles zu bieten hat. Zwei komplette Sattelzüge Porzellan (66 Paletten) werden von Halle/Westfalen nach Köln gefahren, bis die Regale komplett gefüllt sind.

 

Antidumpingverfahren der EU

 

16. Februar 2012 - Eröffnung Antidumpingverfahren AD586

Nach Einreichung einer Klage bei der Europäischen Union von Seiten des Verbandes der Keramischen Industrie in Selb und dem Italienischen Partnerverband Confindustria Ceramica in Sassualo wird am 16.02.2012 offiziell das Antidumpingverfahren gegen die Einfuhr von Porzellanwaren aus der PRC eröffnet.Holst Porzellan wird aufgefordert, an dem Untersuchungsverfahren teilzunehmen.

Es beginnt eine schwierige Phase für das Unternehmen.

 

HP10 Katalog

 

01. Juni 2012 - Neuer Gesamtkatalog HP10

Dennoch, nach einer Erstellungszeit von zwei Jahren präsentiert Holst Porzellan ihren neuen Gesamtkatalog "HP10". Das 2.014 Artikel und Ideen auf 228 Seiten umfassende Druckwerk ist der umfassendste Katalog der Firmengeschichte und beinhaltet eines der ausgebautesten Sortimente von weißem Porzellan der Branche.

 

EU-Zölle auf Porzellanwaren

 

15. November 2012 - EU beschließt Maßnahmen gegen die Einfuhr von Porzellanwaren

Die Europäische Union verhängt 58,8% Strafzölle auf einen Großteil der Holst Kollektion und trifft das Unternehmen schwer. Mehr als 70% Einfuhrabgaben muss Holst Porzellan für seine Kollektion an Staat und Union leisten.
Mit Hilfe von internationalen Anwälten, Vertretern und Repräsentanten der Volksrepublik China und weiteren sechs bedeutenden Handelsmarken tritt Holst Porzellan den Kampf an und hebt die Initiative www.antidumping.eu aus der Taufe.

Das Verfahren entwickelt sich zu einer tiefen Krise zwischen Deutschland, der EU und der Volksrepublik China. Während sich die Kanzlerin Angela Merkel noch im August 2012 deutlich gegen drohende Maßnahmen ausspricht, bereiteten sich die Fachleute auf einen offenen Handelskrieg vor.

2014-07-03 Konjunkturinformationen nach Antidumping

01. Mai 2013 - Abschluss des Antidumpingverfahrens AD586


Nach über einem Jahr angeblicher Ermittlungen beschließt die Europäische Union im Alleingang, gegen die Stimmenmehrheit ihrer Mitgliedsstaaten, Antidumpingmaßnahmen gegen Porzellaneinfuhren aus der Volksrepublik China.

Durch eine spürbare Reduzierung der Strafzölle ist der Fortbestand der Holst Kollektion nicht mehr lebensbedrohend gefährdet. Der Notfallplan zur Unternehmenssicherung (Phase Rot) kann aufgehoben werden und der Schrumpfungsprozess wird angehalten.

Die erste tiefe Unternehmenskrise ist überstanden.

 

Vital-Level-Teller-Schmuckbild

 

01. Juni 2013 - Die 1. isostatische Tellerserie


Mit der Serie Vital Level stellt Holst Porzellan ihre erste vollmaschinell gefertigte Tellerserie vor und beginnt damit einen Kollektionsumbau im Segment der Flachteile.
Partnerschaften und Alianzen mit Europäischen Herstellern werden geschlossen.

 

Köln

 

Januar 2016


Nach etwas mehr als vier Jahren Porzellan Store Köln auf dem Ehrenfeldgürtel sind wir aufgrund baulicher Maßnahmen am Objekt gezwungen, uns nach einem alternativen Mietobjekt umzusehen. Im Januar 2016 öffnet der Holst Porzellan Werksverkauf in Köln nach zweimonatigen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen und dem Umzug von knapp 20 t Porzellan an der neuen Adresse Luxemburger Str. 329.

 

Die aktuelle Kollektion von Porzellan


Nun haben Sie viele Details über unser Unternehmen erfahren und wir möchten Sie herzlich einladen, unsere Kollektion mit mehr als 2.000 Artikeln in weißem Porzellan zu begutachten.Dazu haben wir eigens eine klar strukturierte und menuegeführte Datenbank für Sie angelegt:

Die Holst Porzellan Kollektion