Drucken

Bambus vs Porzellan

Bambus vs Porzellan

 

Titelbild-Bambus-gegen-Porzellan-Holst-Porzellan

 

Inhaltsübersicht

Allgemein

Was ist Bambusgeschirr?

Das Material

 

Eigenschaften von Bambus im Vergleich zu Porzellan

Schnittfestigkeit

Temperaturbeständigkeit

Spülmaschinenfest

Umweltschonend, unbedenklich & nachhaltig

Wärmespeicherung

Becher & Tassen aus Bambus

 

 

In modernen und trendigen Einzelhandelsläden findet man heutzutage sehr oft Kindergeschirr und Kaffeebecher aus Bambus. Dabei wird das meist bunte Geschirr als besonders umweltfreundliche und recyclebare Alternative zu Pappbechern beworben. Doch die Bambusprodukte sind oft nicht so gesund und umweltfreundlich, wie die Werbung suggeriert.

 

Tatsächlich enthalten die Becher, Teller & Gabeln oft mehr Kunststoff als Bambus. Viele Hersteller kennzeichnen Ihre Produkte entweder falsch, irreführend oder garnicht. Stiftung Warentest hat dazu einen Test durchgeführt und 12 Bambus Becher von verschiedenen Herstellern getestet. In allen 12 Bambusbechern ist Kunststoff enthalten. Die meisten der getesteten Becher enthalten zu viele Schadstoffe oder sind falsch deklariert. Sie hätten nicht verkauft werden dürfen!

 

Material-Melamin-Bambus-Holst-Porzellan

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Material

Geschirr aus Bambus besteht hauptsächlich aus fein zermahlenden Bambusfasern, Formaldehyd und Melamin. Um die Bambusfasern in Form zu halten benötigt man einen Klebstoff. Ohne einen Klebstoff würden die trockenen Bambusfasern nicht zusammenhalten. Dieser Klebstoff setzt sich zusammen aus Formaldehyd und Melamin und ergeben zusammen das so genannte Melaminharz. Dieses Melaminharz wird auch für die Produktion von normalem Melamingeschirr verwendet. Der Unterschied liegt darin das während der Produktion Bambusfasern zu den Rostoffen hinzugefügt wird, die dem Endprodukt ein anderes Aussehen verleihen sollen. Die Eigenschaften sowie Risikien bleiben dabei die gleichen wie bei Melamingeschirr. Bambusgeschirr ist meistens nichts anderes als gut vermarktetes Melamingeschirr.

 


 

Eigenschaften von Bambusgeschirr (Melamin) im Vergeich zu Porzellan

 

Schnittfestigkeit

Bambusgeschirr: Melamin-Geschirr/Bambus-Geschirr ist entgegen vieler irreführender Werbeslogans bekannter deutscher Hersteller nicht schnittfest. Der Härtegrad einer Melamin-/ Bambusglasur ist zu gering, um gegen Schnittbewegungen eines Edelstahlmessers standzuhalten. Bei Beschädigung der Melamin- /Bambusglasur können giftige Stoffe austreten. 

Wir empfehlen Ihnen, nicht direkt auf der Melamin-/ Bambusoberfläche zu schneiden!

 

Porzellan: Echtes Porzellan, ab einer Brenntemperatur von 1.350 Grad, ist zu 100% schnittfest. Die außergewöhnliche Glasur, die unter streng kontrollierten Bedingungen bei 1.350 Grad gebrannt wird, hat einen Härtegrad von Mohs 8 (Diamant 10) und lässt damit Besteck keine Chance die Oberfläche anzugreifen.

 

Temperaturbeständigkeit

Bambusgeschirr: Die Temperaturbeständigkeit von Melamin-Geschirr/Bambus-Geschirr wird von den Herstellern unterschiedlich angegeben. Als Verantwortungsbewusste Hersteller von Geschirr für den gewerblichen Verbraucher, sehen wir uns in der Pflicht die Anwender von Melamingeschirr/Bambusgeschirr auf die tatsächliche Temperaturtoleranz von Melamin/Bambus hinzuweisen. Nach langer Recherche in vielen Melamingeschirr-Fabriken, können wir die Temperaturbeständigkeit von -10 bis +70 Grad guten Gewissens angeben. Somit sollte Melamin-Geschirr/Bambus-Geschirr nicht im Gefrierschrank, in der Mikrowelle, im Backofen oder Buffetboiler (Gastronorm) verwendet werden. Es können giftige Stoffe an Lebensmittel abgegeben werden.

 

Porzellan: Die Temperaturbeständigkeit von Porzellan liegt von unter -80 bis über +500 Grad. Damit ist Porzellan feuerfest und kann in der Mikrowelle, im Backofen oder Buffetboiler (Gastronorm) sowie im Gefrierschrank bedenkenlos verwendet werden.

 

Spülmaschinenfest

BambusgeschirrMelamingeschirr/Bambusgeschirr kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Dabei muss dem Verwender bewusst sein, dass die Lebensdauer für Melamingeschirr/Bambus-Geschirr bei Verwendung in einer Spülmaschine deutlich verringert wird. Die hoch säurehaltigen Spülmittel greifen die Melaminglasur/Bambusglasur an, dies führt zur Beschädigung der Glasur und kann giftige Stoffe freisetzten. Die Lebensdauer wird auf ca. 500-700 Spülgänge eingegrenzt. Abhängig von Farben & dem Glasurglanz (matt oder glänzend) unterscheidet sich die Lebensdauer. Eine matte Glasur hält ca. 30 % weniger Spülgänge als eine weiße glänzende Glasur. Besonders in der Gemeinschaftsverpflegung, in der ein Teller mehrere Spülgänge am Tag absolviert, ist diese Eigenschaft ein großes Problem.

Wir empfehlen Melamin-Geschirr im privaten Haushalt so oft wie möglich per Hand zu spülen. Im professionellen Anwenderbereich wie der Gemeinschaftsverpflegung und Restoration raten wir dringend von Melamingeschirr ab!

 

Porzellan: Anders als Melamin kann Porzellan vollumfänglich lebenslang (unbegrenzte Anzahl an Spülgängen) in der Spülmaschine gereinigt werden. Viele Hersteller werben mit einer höheren Kosteneffizienz bei der Verwendung von Melamin im Vergleich mit Porzellan und legen diese Kalkulation ausschließlich auf das geringere Bruchrisiko aus. Dabei wird der Faktor der Lebensdauer in der Spülmaschine völlig außer Acht gelassen. Hartporzellan ist mit der Glasurhärte von Stufe 8 (Diamant Stufe 10) unbegrenzt in der Spülmaschine nutzbar.

Im professionellen Anwenderbereich wie der Gemeinschaftsverpflegung und Restoration empfehlen wir Hartporzellan zu verwenden.

 

Umweltschonend, unbedenklich & nachhaltig

Bambusgeschirr: Entgegen Werbeslogans von namenhaften Melaminherstellern aus Europa muss Melamin-Geschirr sehr bedacht verwendet werden. Für die die Produktion von Melaminharz wird der hoch giftige Stoff Formaldehyd benötigt. Dieser kann bei beschädigter Glasur & Erhitzung über +70 Grad austreten. Um das Risiko einzugrenzen, bitten wir unsere Anwenderhinweise für die Verwendung zu beachten.

Melamin bzw. Bambus ist Downcyclebar. Das bedeutet, dass das Material nicht mehr die ursprüngliche Qualität oder dessen Verwendbarkeit erreicht wie bei der Primärherstellung vor dem Recyclingprozess. Abfälle von Melamin-Geschirr können nicht für die Produktion von neuem Melamin Geschirr verwendet werden. Es besteht weder aus einem natürlichen Rohstoff noch ist es biologisch abbaubar.

 

Porzellan: Mit den oben aufgeführten Eigenschaften ist Porzellan unbedenklich für den Kontakt mit Lebensmitteln. Während der Anwendung können keine giftigen Stoffe austreten bzw. an Lebensmittel abgestoßen werden.

Porzellan ist lebenslang und unbegrenzt einsetzbar!

 

Wärmekapazität

Bambusgeschirr: Die Wärmespeicherung von Melamin ist deutlich geringer als bei Porzellan. Dadurch werden Speisen schneller kalt.

 

Porzellan: Die Wärmespeicherung von Porzellan ist deutlich höher als bei Melamin. Dadurch bleiben Speisen länger warm.

 

Becher & Tassen aus Bambus

Bambusgeschirr: Wir raten dringend davon ab Becher & Tassen aus Melamin für heiße Getränke zu verwenden! Aus Melamin hergestellter Becher & Tassen weisen eine Produktion bedingte Naht auf, die bei Erhitzung durch heiße Getränke wie Kaffee und Tee sehr schnell gesundheitsbedenkliche Stoffe freisetzt. Bei einem Test von Stiftung Warentestwurden 12 Becher aus Bambus/Melamin auf die reaktion von heißen Kaffee getestet. Zitat: "In vier der zwölf Becher fanden wir bereits nach der dritten Befüllung sehr hohe Gehalte von Melamin, in drei weiteren nach der siebten Befüllung. Auch Form­aldehyd fanden wir in teils hohen Mengen in der Flüssig­keit. Die Analysen zeigen: Nicht nur zu Beginn der Nutzung gehen Schad­stoffe über. Nach der siebten Migrations­prüfung lagen die Werte teil­weise sogar noch höher. Die Schad­stoffe verflüchtigen sich also nicht. Sie gelangen auch nach längerer Nutzung noch in die Getränke."

Wir empfehlen Ihnen Becher & Tassen aus Porzellan oder Glas zu verwenden.

 

Porzellan: Becher & Tassen aus Porzellan können unbedenklich für Heißgetränke verwendet werden.