Drucken

Kanten

Kanten und Löcher in Stellringen und Böden bei Porzellan


 

 

Bodenringmacken_mit_Logo

 

 

 

Kanten, Produktionsrückstände und kleine Löcher in Bodenringen und Stellfüßen sind ein klares Problem mangelhafter Sorgfalt bei der Herstellung des Porzellan und durchaus ein vermeidbarer Umstand. Gerade bei großen Massenproduktionen von Artikeln die im harten Preiskampf stehen, wie z.B. Pizzateller, Stapelbecher, Tassen und Kantinenteller ist dieser Mangel leider oft ein unvermeidbares Resultat der knallharten Preisvorgabe. Würden die Kunden dafür mehr bezahlen, stünde mehr Geld für eine sorgfältige Nachbearbeitung zur Verfügung. 

 

 

Normalerweise müssen Stellringe und plane Böden geschliffen und poliert werden. Dieses Verfahren ist jedoch sehr zeit- und kostenintensiv. 

 

 

Ob es sich um tatsächlich um einen Mangel oder nur um eine optische Wahrnehmung handelt, entscheidet die Scharfkantigkeit. Als Faustregel gilt: Solange Bruchkanten nicht überstehen oder äußere Beschädigungen verursachen, sind diese als Bestandteil einer Mischsortierung oder handelsüblichen Sortierung hinzunehmen (b-grade), dürfen aber in ausgelobter I. Sortierung nicht vorkommen.

 

 

 

 

Siehe Haftungsausschluss!